Klasse Boxleitner

Der Begriff Editorial Design beschreibt das Gestalten von Büchern, Broschüren, Magazinen sowie Zeitschriften und Zeitungen. In der gestalterischen Praxis findet Editorial Design im direkten Zusammenhang mit redaktioneller Arbeit statt, d.h. in Zusammenarbeit mit Redakteuren, Fotografen und Illustratoren. Bestandteil des Editorial Designs ist neben der Gestaltung des Covers auch die Entwicklung eines Gestaltungsrasters nach dessen Regeln Text und Bild angeordnet werden. Wichtigster Lerninhalt ist es, dass bei Konzeption und Gestaltung des Mediums alles der Funktion und Zielgruppe angepasst wird.